StartseiteFAQAnmeldenLogin
Nathan Blackson
Drei-Macht
 
Die neuesten Themen
» Wählt eure Avatare!
Gestern um 17:53 von Yoshikuni

» Once Upon a Time
Gestern um 08:08 von Gast

» Forenlotterie
2014-04-09, 23:58 von Sharrkan

» Lebenskraft Tausch 1000LP - 4000LP
2014-04-09, 08:58 von Louis

» News und Updates
2014-04-09, 02:14 von Edward Wright

» Charakter Beantragungstopic
2014-04-07, 23:13 von Tarnatos

» Wege
2014-04-07, 14:59 von Faye

» Between two Worlds [Anfrage]
2014-04-04, 23:10 von Gast

» Athon
2014-04-04, 15:18 von Kahlan

» Schlaf-Frucht (Nemu Nemu no Mi)
2014-04-04, 00:52 von Edward Wright

Vote for us!
forenlist.de Deine moderierte Forenliste Freaks-Toplist.de - Deine Toplist im Netz! Rollenspiel Topliste
Austausch | 
 

 Nathan Blackson

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nathan Blackson
Samurai
Samurai



Piece Punkte: 22

Rollenspiel
Lebenskraft:
4191/6000  (4191/6000)
Ausdauer:
400/600  (400/600)
Verteidigung / AT Boost:
1/10  (1/10)

BeitragThema: Nathan Blackson   2011-04-25, 23:53


Nathan Blackson


 


Nathan Blackson

Nate

22 Jahre

03. März

Mensch

Männlich


Erscheinungsbild


Aussehen:
Nathan Blackson ist eine eher unscheinbare Figur. Zu diesem Bild trägt nicht nur seine durchschnittliche Körpergröße von etwa 1,84m, sondern auch sein schlanker Wuchs und das unauffällige Gesicht bei. Der schlanke Kopf ist recht fein geschnitten, von hohen Wangenknochen geziert und die Haut in der Regel hell. Wo ihm in seiner Jugend obligatorische dunkle Ringe unter den Augen einen stets müden Ausdruck verliehen haben, dominieren heute ausgeruhte Augen, die bei Bedarf sehr ernst und kalt in die Welt blicken können. Schwarzes Haar umrahmt in wilden Strähnen das schlanke Gesicht und fällt zumeist unkontrolliert ins Gesicht und den Nacken – zu bändigen ist die Mähne nur unter höchster Anstrengung. Die Augen von heller gräulicher Farbe wirken stets aufmerksam und waren einst von einem aufgeregten Funkeln beherrscht, sobald es um das weite Meer und Piraterie ging. Doch es hat den Anschein, als hätte dieses Funkeln in letzter Zeit stark nachgelassen … er verlor einen Teil davon im Zuge seiner Abkehr von der Piraterie und ersetzte es durch einen scharfen und unter Umständen sehr beherrschten Blick. Nathans schlanker Körperbau war in der Vergangenheit wohl eher drahtig zu nennen, doch nach den vielen Abenteuern auf der Grandline sieht man dem jungen Mann durchaus an, dass er gut trainiert ist. Leider brachten eben diese Abenteuer jedoch auch zahlreiche Narben und den Verlust des linken Armes mit sich ...

Besondere Merkmale:
Das einzige wirklich auffällige Merkmal des jungen Piraten ist wohl das Fehlen seines linken Armes.

Kleidung:
Nathan hielt noch nie viel von schillernder, farbenprächtiger und besonders ausladend modischer Kleidung. Seit jeher setzte er auf praktischen Stoff, der in erster Linie stabil und unauffällig sein sollte. Lange Zeit traf man ihn fast immer mit einem alten Ledermantel an, der bereits vom Salzwasser und der Wasser gebleicht worden war. Dazu trug er lange Zeit vor allem schlichte Hemden, die regelmäßig in Kämpfen dran glauben mussten, doch seit dem Verlust seines linken Armes trägt er lieber weite Umhänge und Mäntel in schwarzen oder braunen Farben, um den Armstumpf zu verdecken.
Zusätzlich besitzt er einige Umhänge und Mäntel mit Kapuzen, die (und das ist besonders wichtig) absolut wasserundurchlässig sind, um sich gegen die größte Schwäche seiner Logia-Kraft zu schützen. Oft trägt der Schwertkämpfer einen langen Ledermantel über freiem Oberkörper, dazu eine schlichte Hose mitsamt Schwertgurt und stabile Kampfstiefel.
Für seltene, festliche Anlässe greift er auf einen ebenfalls langen Ledermantel zurück, der jedoch nicht ganz so abgenutzt und zudem von einem reinen Weiß ist.

Bild:
Spoiler:
 

Spoiler:
 

Spoiler:
 

Spoiler:
 

Spoiler:
 



Charakter


Charakter:

~Ein stiller Geselle~
Auf die meisten außenstehenden Beobachter mag Nathan wohl recht still und ruhig wirken und das ist nicht nur gewollt, sondern auch ein wesentlicher Charakterzug des jungen Mannes. Er hält nicht viel von lautem Geschrei, Streitereien, ausgelassenem Feiern oder sinnlosem Nonstop-Plappern. Stattdessen genießt er ruhige Momente, gehört eher zu der nachdenklichen Sorte Mensch und spricht Fremde selten offen und direkt an, sondern redet nur dann, wenn es in seinen Augen sinnvoll erscheint.

~Die Nächsten~
Zwar gibt es nicht viele Menschen, die Nathan im Laufe seines Lebens nahe genug gekommen sind, um von ihm wirklich als Freunde bezeichnet zu werden, doch diese sind dem jungen Mann besonders wichtig. Wenn ein Mensch, den er mag oder sogar liebt, in Gefahr schwebt, kann er nicht einfach still stehen und abwarten. Im Gegenteil fühlt er sich eher schnell verantwortlich für andere und ist durchaus bereit, Opfer zu bringen.

~Die alte Sehnsucht und Verantwortung~
Früher war Nate ein Mensch, der sich sehr stark von seinen Sehnsüchten treiben ließ. An erster Stelle stand sein Wunsch, als Pirat die Weltmeere zu bereisen und dabei so viele Orte wie nur möglich zu sehen, doch das ist eine Weile her. Heute ist Nathan zumeist ernster, fast sogar ein wenig bitter, und hält sehr viel von der Verantwortung, die sein Vater ihm indirekt vererbte. Der starke Motor Sehnsucht schlummert zwar noch tief in ihm, doch schmeißt er ihn nur noch selten an ...

~Der Kämpfer~
Seit jeher ruhte ein Kämpferherz in Nathan. Schon in seiner Jugend war er ziemlich zäh und hatte seinen ganz eigenen Willen und heute weiß er auch, ihn durchzusetzen. Gerade in Duellen tritt dieser Kampfgeist gerne an die Oberfläche. Wo er früher oft unkontrollierbar von einer Art Kampfrausch befallen wurde, beherrscht er heute eben jenen Kampfgeist und lässt in Kämpfen kontrolliert zu, dass dieser sein Handeln und Denken übernimmt.

~Der Jüngling und der Tod~
Seit er die Dreamhunters verließ, um der geerbten Verantwortung seines Vaters nachzukommen, ist Nathan von einer Ideologie getrieben, die sich immer mehr festigt. Oft hatte er in seinen jungen Jahren Menschen getroffen, die andere aus Spaß oder niederen Gründen töteten und auch er selbst hatte schon Leben nehmen müssen. Der Schwertkämpfer ist der Ansicht, dass der Tod unumgänglich und notwendig ist, ja manchmal sogar richtig und gut, wenn die richtigen Gründe dahinter stehen. Er verachtet sinnloses Morden und Töten und wägt selbst oft ab, ob es notwendig ist, jemanden zu töten, um andere wiederum retten zu können. Diese Einstellung lebt er auch in seiner Position als Samurai.
Der Tod ist etwas, womit man verantwortungsvoll umgehen soll. Weder darf man Menschen leichtfertig das Leben nehmen, noch unüberlegt. Nathan versucht stets, sich jeden Menschen in Erinnerung zu halten, den er töten musste.


Vorlieben:
Trockene Orte, das Fehlen jeden Wassers
Blanke Klingen, vor allem Langschwerter
Stürme & allgemein starker Wind
Ruhige Momente
Freiheit und ein eigener Wille
Kristalle (Salzkristalle)
Tabak in jeder Form

Abneigungen:
Das Gefühl gebunden zu sein
Geschwafel, Labertaschen
Hektik und Unruhe
Flüssigkeiten (insbesondere Regen)
Fischmenschen im Dienst der Marine
Violet Lacroix
Sinnlose Tode

Stärken:
Behält immer die Nerven
Gut im Umgang mit Dolchen und Messern
Enthusiastischer Schwertkämpfer
Findet stets die Orientierung
Im Kampf instinktiv und willensstark
Teufelskräfte

Schwächen:
Leider manchmal geistesabwesend
Miserabler Schütze
Generell eher misstrauisch/distanziert
Verlust des linken Armes
Seestein & Wasser
Allgemein Flüssigkeiten (selbst in geringer Menge)



Kampfdaten


Teufelskraft (Wenn ja, welche?):
Salz-Frucht (Shio Shio no Mi)

Spoiler:
 

Waffen:
Lange Zeit kämpfte Nathan ausschließlich mit den beiden Langdolchen Black & White, die er von seinen Eltern erbte, doch dieser zweihändige Kampf erledigte sich mit dem Verlust seines linken Armes (weshalb er diese beiden Klingen nur noch als Wurfdolche nutzt). Seither kämpft er mit dem Drachenschwert Cthulhu, welches ebenfalls seinem Vater gehört und lange Zeit in Mocktown auf ihn gewartet hatte. Nach dem Besuch auf Skypia und dem Erlangen seiner Teufelskräfte, erweiterten schließlich noch die Fähigkeiten der Salz-Logia sein Waffen-Repertoire.

Name: Cthulhu
Rang: Drachenschwert
Bauart: Ein erfahrener Kenner des Schmiedehandwerks sieht der Klinge Cthulhu augenblicklich an, dass ein wahrer Meisterschmied sie über einen langen Zeitraum in harter und leidenschaftlicher Arbeit hergestellt haben muss. Angefangen bei dem etwa 25cm langen Griff, besteht das Heft aus härtester Steineiche, die mit mehreren Lagen hauchdünnem, rauen Stoff in blutroter Farbe umwickelt ist. Dieser soll im Kampf die schweißbenetzten Hände des Kämpfers trocknen und dadurch verhindern, dass ihm die Waffe aus der Hand rutscht. Der Knauf besteht aus einem einzigen schmucklosen Ring, an dem zwei rote Kordeln befestigt sind. Sie repräsentieren die Lebensfäden eines jeden Kontrahenten und einem uralten Brauch entsprechend soll jeder, von dieser Klinge getötete Mensch durch einen Knoten in den Kordeln geehrt werden.
Die Parierstange schließlich ist aus schlichtem und unverzierten Metall, wohl nur sporadisch an der Waffe angebracht, denn da sie weder aufwendig gespalten, mit Haken versehrt oder gebogen ist, taugt sie kaum zur Abwehr eines Schwertstreiches. Cthulhu ist nicht für diese Art der Verteidigung gedacht und das zeigt sich ganz deutlich in diesem Detail des Schwertes.
Die Klinge selbst ist dann mit einer stolzen Länge von 120cm (was einer Gesamtlänge von 145cm entspricht) schon zu lang für eine einfache Einhandwaffe. So soll Cthulhu als Anderthalbhänder geführt werden und nur ein intensives Training sowie eine genaue Kenntnis der Waffe ermöglichen einen ausgeglichenen Einhandkampf. Der gefährliche Stahl ist sehr genau und gerade geschmiedet worden und weist selbst bei sehr penibler Inspektion keine Unebenheiten, Beschädigungen oder Unreinheiten im Metall auf. Die Klinge ist nur wenige Finger breit und verjüngt sich zur Spitze hin nur wenig, was sich in einem Gewicht niederschlägt, welches sich vor allem für kräftig geführte Hiebe eignet. Eine schmale Hohlkehle zieht sich von der Parierstange ausgehend etwa über die Länge eines Unterarmes die Klinge entlang. Sie ist strahlend weiß gefärbt und innen mit einer hellroten Legierung versehen, die dem Namen Blutrinne eine neue Bedeutung verleiht.
Die Klinge selbst ist aus verschiedenen geschwärzten Stahlsorten in vollendeter Perfektion gefaltet worden und erlangte so seine perfekte Balance aus Elastizität, Schneidfähigkeit und Härte, die es zu einem wahren Drachenschwert macht. Selbst nach den unzähligen Kämpfen, in denen es zweifelsohne schon verwendet wurde, scheint kein einziger Makel die Waffe zu verunstalten.
Härtelinie: Glatt, nur angedeutet

Spoiler:
 


Kampfstil:
Früher setzte Nathan im Kampf in erster Linie auf Schnelligkeit, Präzision und Offensive, da seine Dolche nicht zum Parieren geeignet waren. Mit der Übernahme des Drachenschwertes in seinen Besitz änderte sich dies jedoch grundlegend.
Für den Fernkampf bleiben ihm nun immer noch die Langdolche, die er zu Wurdolchen umbauen ließ und nun gerne nutzt, um den Gegner aus der Distanz zu überraschen. Davon abgesehen kämpft Nate nun einhändig mit dem Drachenschwert - sehr offensiv und dabei wenig Rücksicht auf sich selbst nehmen - und setzt dabei viel auf Stärke und Schnelligkeit. Windschnitte und Schnittwellen gehören ebenso zu seinem Repertoire wie klassische Langschwert-Techniken für Parade und Attacke.
Darüber hinaus fand auch Nates Logia-Kraft der Salz-Frucht Eingang in seinen Kampfstil, so lässt er sich zum Beispiel einen zweiten Arm aus harten Kristallen wachsen, erschafft scharfe Klingen aus Salzkristall oder löst sich komplett in rasiermesser-scharfe Bruchstücke auf, die den Gegner einhüllen ... seine Art zu kämpfen ist vielfältig und der jeweiligen Situation angepasst, doch allgemein lässt sich sagen, dass Nate im Kampf immer sehr ernst und enthusiastisch vorgeht, dabei wenig Rücksicht auf sich selbst nimmt und bis zum letzten Atemzug kämpft.

Kampfsystem Info:
Angriffsstufe 1
Angriff 1 - Hephaistos
Diesen Angriff verwendet Nate oft in Kombination mit einer Parade als erste Aktion eines Duells. Nach Möglichkeit pariert er hierbei den Hieb des Gegners oder nimmt ihn einfach in Kauf und wirbelt aus dem Stand herum, um dem Gegner - dessen Schwung nutzend - den Schwertknauf wie ein Hammerschlag gegen die Kehle zu donnern. (Stirn, Schläfe oder Schlüsselbein sind ähnlich attraktive Ziele)

Angriff 2 - Simple Swordplay
Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einfache Standard-Techniken des Schwertkampfes. Dies können Schwinger, Stiche oder Hiebe sein, die in der Regel schnell und gut platziert sind. Ebenso können hier neben seinem Schwert auch die beiden Wurfdolche zum Einsatz kommen, wenn sich der Gegner auf Distanz befindet.

Angriffsstufe 2
Angriff 1 - Salt Craft
Die ersten Fähigkeiten seiner Salz-Logia entfalten sich bei dieser Art des Angriffs. So lässt Nate beispielsweise einen Salzarm entstehen, dessen Hände in scharfen Kristallklingen enden oder der komplette Arm wird zu einem einzigen langen Dorn aus gehärtetem Kristall. Zu seinem Repertoire fallen in diese Kategorie auch Hammerschläge, die er ausführt, indem er am Ende seines künstlichen (oder echten) Armes einen festen Kristallklumpen entstehen lässt und damit zuschlägt.

Angriff 2 - Progressive Swordplay
Nathan nutzt kompliziertere Techniken - Finten und Konter, mehrfache Schwinger und Stiche oder Hiebe in Kombination mit Fußtritten oder Ellbogenschlägen. Auch einfache Windschnitte und Schnittwellen auf kurze Distanz gehören dazu.

Angriffsstufe 3
Angriff 1 - Progressive Air Cut
Nathan führt zwei bis drei Mal sehr schnell hintereinander kompliziert verlaufende Schnitte aus und erzeugt dabei zusammenhängende Schnittwellen, die auf den Gegner zu schießen. Die einfachste Form ist der Cross Cut, der aus zwei einfachen, überkreuz verlaufenden Windschnitten besteht.

Angriff 2 - Salt Vortex
Bei seiner stärksten und gefährlichsten (gleichzeitig aber auch anstrengendsten) Technik nutzt Nate alles, was die Salz-Logia ihm bietet. Beispielsweise löst er sich komplett in scharfkantige Kristallbruchstücke auf und umschließt den oder die Gegner in einem Wirbel dieser gefährlichen Geschosse, oder er wirbelt in gefährlichen Situationen schnell herum und lässt spitze Kristalle aus hartem Salz in alle Richtungen schießen.



Weltliche Daten


Gruppen:
7 Samurai

Rang / Klasse:
Samurai - Schwertkämpfer

Mannschaft / Einheit:
*wird bald ins Leben gerufen*

Schiff:
*wird bald gebaut*



Vergangenheit


Nathan Blackson - Sohn des Samurai Nathan Black - hat das Licht der Welt am dritten Tag eines ungewöhnlich schwülen Märzmonats auf einem kleinen Hof auf Batelira erblickt. Den ganzen Tag schon hatte ein Wärmegewitter getobt, wie es zu dieser Zeit sehr selten war. Sturm peitschte und Regen prasselte auf die trockene Erde. Das hatte Natte damals nicht wissen können. Er wurde an jenem Abend vor zweiundzwanzig Jahren geboren und schrie sogleich den tosenden Sturm an ... der in diesem Moment das Schiff seines Vaters auf dem offenen Meer in Stücke riss.
So wuchs der Junge auf, ohne seinen Vater ein einziges Mal gesehen zu haben. Doch seine traurige Mutter erzählte ihm oft von ihm - Nathan Black, dem stolzen Bezwinger des Southblue - und tat damit etwas, das sie doch eigentlich hatte vermeiden wollen: Sie weckte in dem kleinen Nate ein unstillbares Verlangen, die Meere zu befahren, fremde Orte zu sehen und vor allem ... in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Denn der Junge glaubte, sein Vater sei Pirat gewesen ... warum seine Mutter ihm damals Lügen erzählt hatte, weiß Nate selbst heute noch nicht, doch er wuchs im falschen Glauben heran, der Sohn eines Piratenkapitäns zu sein und seine Mutter tat nichts dagegen, diese Unwahrheit gerade zu rücken. Vielleicht hatte sie doch geahnt, dass die Vorstellung einen eher unbekannten doch dafür ehrbaren Piraten als Vater zu haben, ihm besser tun würde, als der Gedanke, der Sohn eines Samurai zu sein ...
Mit diesem Gefühl im Herzen wuchs Nate heran. Nur wenig interessierte er sich für Gleichaltrige und die Lehren der Dorfschule. Lieber stand er stundenlang an den hohen Steilklippen der Insel und blickte auf das Meer hinaus. Dabei stellte er sich stets vor, was sein Vater dort alles erlebt haben mochte und hoffte, eines Tages ebenfalls die Meere befahren zu können. Und als seine verwitwete Mutter eines Tages keine neuen Geschichten über seinen Vater mehr zu berichten hatte, trieb es den jungen Nate schließlich in die Spelunken und Tavernen der Hafenstädte, wo er die alten Seebären und Matrosen löcherte. Die Geschichten über den Ozean, ferne Inseln und Piraten sog er förmlich in sich auf und wurde so zu dem, was er auch heute noch ist: Ein Freund der Piraterie.
Diese ersten Jahre seines Lebens verbrachte Nathan ohne große Probleme in der ruhigen Abgeschiedenheit des Hofes seiner Mutter, bis es ihn nicht mehr an diesem Ort hielt und er in die weite Welt zog, wohlwissend, dass seine Mutter damit das letzte verlor, das ihr etwas bedeutete. Aber wer kann schon seinen tiefsten Träumen widerstehen?
Der junge Abenteurer schlug sich einige Jahre lang mehr schlecht als recht durch die Weltgeschichte - heuerte auf kleineren Kuttern als Schiffsjunge an und verdiente sich sein Geld als Tagelöhner, Werftarbeiter und Kartoffelschäler großer Handelsschiffe. Dabei bekam er bedeutend weniger von der Welt zu sehen, als er sich einst erhofft hatte. Den Southblue verließ er nie. Doch auch wenn es nicht das war, was er sich in seiner naiven Weltvorstellung erhofft hatte, so lehrte es ihn doch alles, was ihm später oft das Leben retten sollte. Er verstand die Gesetze der hohen See, wurde zäh und formte sich einen starken Willen. Schnelligkeit und Geschick eignete er sich in zahlreichen Stürmen an Bord klappriger Schiffe an, und in den Hafenstädten des Southblue – wo Messerkämpfe an der Tagesordnung waren – lernte er von alten Matrosen den Umgang mit seinen Langdolchen. Die ersten Schritte auf seinem Weg als Schwertkämpfer waren getan.
Und außerdem - und dies ist vermutlich nicht minder wichtig - lernte der junge Mann in diesem Alter zum ersten Mal, was es bedeutete, sein Herz zu vergeben und dabei zu verlieren. Verantwortlich dafür war die junge Illyasuiel van Saradin, eine Reisende, der Nate an einem warmen Sommertag im Hafen von Batelira über den Weg lief, als er gerade damit beschäftigt war, für eine Hand voll Berry die Schiffsladung eines kleinen Händlerkahns in einen nahen Lagerschuppen zu schleppen. Wie aus heiterem Himmel traf den unerfahrenen jungen Mann die Schönheit Illyas und es war wohl kein Wunder, dass er ihr bald schon mehr schenken sollte als nur staunende Blicke. Denn offenbar wollte das Schicksal es tatsächlich so und die beiden kamen sich näher, als Nate zuvor je einem Menschen gewesen war. Er teilte mit Illya seine erste Liebe, seine erste Leidenschaft und seine erste Erfahrung mit dem anderen Geschlecht und so entwickelte sich eine Romanze, die einige Wochen lang das Leben des jungen Nathan prägte.
Er war glücklich in dieser Zeit, fühlte zum ersten Mal in seinem Leben etwas wie eine zufriedene Akzeptanz seines Lebensstils, doch auch diese Zeit ging zu Ende. Lag es daran, dass er niemals ernsthaft mit ihr über seine Gefühle ihr gegenüber gesprochen hatte oder daran, dass sie seiner überdrüssig war? Nate erfuhr es nicht, denn eines Morgens verschwand seine erste Liebe einfach, ohne sich von ihm zu verabschieden. Nate hatte zum ersten Mal sein Herz vergeben und verloren.
Von Unverständnis erfüllt lebte der junge Mann sein Leben weiter, wie es zuvor gewesen war, doch diese letzte wichtige Lektion seiner Jugend hatte ihn traurig gemacht und er würde bald erfahren, dass es die Liebe einer anderen Frau brauchen würde, um wieder ganz zu werden.

[Einstieg ins Play]

Sein lehrreiches, meist trübes, aber immerhin überschaubares Leben im Southblue sollte sich schließlich eines Tages abrupt ändern. Es begann damit, dass er in einem schweren Sturm Schiffbruch erlitt und stundenlang auf offener See trieb, bis er schon glaubte, es sei vorbei mit ihm. Da erschien eine junge Frau mit wunderschönem, schwarzen Haar und zog ihn aus dem Meer. Sie rettete damit sein Leben und bestimmte damit wie kein Mensch vor ihr sein Schicksal. Denn auch wenn Nathan es zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, so war er doch der berühmten Piratin Nora Habiki begegnet, die einst Piratenkaiserin werden sollte ... der er einst zum zweiten Mal in seinem Leben sein Herz schenken würde.
Sie war auf der Suche nach Informationen über einen ihrer Ahnen nach Batelira gekommen und Nate als Einheimischer hatte ihr zum Dank seine Hilfe angeboten - unwissend, dass sie zu diesem Zeitpunkt bereits von der Regierung beobachtet wurden. Nach einem turbulenten Kampf mit Agenten der Weltregierung, die der Piratin bis zu einem abgelegenen Friedhog gefolgt waren, schloss Nathan sich ihrer Bande den Dream Hunters an und erfüllte sich damit den größten Traum seines Lebens. Er wurde Pirat! Es folgten einige ereignisreiche Reisen an der Seite der Supernovae, die ihn unter anderem in die beeindruckende schwimmende Stadt Water Seven führten. Auch hier kam es wieder zu folgenschweren Konflikten mit der Weltregierung, die damals noch die berühmte Stadt im Meer kontrollierte. Seine bis dahin schwerste Prüfung stellte sich dem jungen Mann dort in dem Kampf gegen den Agenten John J Moran, der in diesem Duell das Leben lassen musste. Water Seven wurde von den Dream Hunters aus den Klauen der Weltregierung befreit und trat aus deren Bund aus, um fortan autark zu leben. Es war auch diese bewegte Zeit, in der Nathan seiner Kapitänin Nora näher kam und ihr seine Liebe gestand. Die beiden wurden ein Paar und wieder fühlte Nathan, dass er sein Leben mit Zufriedenheit akzeptieren konnte.
Einige Zeit später zog es Nathan an Bord der Galetta nach Jaya – jene Insel, die er sich schon so oft in seinen kühnsten Träumen ausgemalt hatte. Denn hier hoffte er, das Erbe seines Vaters zu finden. Oft hatte seine Mutter dem jungen Nathan davon erzählt, dass der alte Kapitän Black einen Freund auf Jaya hatte, bei dem er stets sein Logbuch und einige wichtige Besitztümer gelassen hatte. Er hatte wohl gefürchtet, den Übergang von der Grandline in den Southblue nicht zu überleben und wollte diese Dinge sicher verwahrt wissen.
Tatsächlich fand er in Mocktown die alte Marla Exterra in ihrem Geschäft Marlex Prothesen, die ihn sofort als Sohn ihres alten Freundes Black erkannte. Sie erzählte ihm lange von den Reisen seines alten Herrn, und dann überreichte sie ihm schließlich auch das Logbuch und (zu seiner Überraschung) auch eine kostbare Klinge. Dieses Drachenschwert mit dem Namen Cthulhu hatte sich einst im Besitz von Kapitän Black befunden und sollte nun an die nächste Generation weiter gereicht werden.
Doch anstatt zum Schiff zurück zu kehren, besuchte Nathan noch eine alte Bibliothek. Er erhoffte sich Hinweise auf eine komplexe Geheimschrift, mit der er die Schrift im Logbuch seines Vaters entschlüsseln konnte, und dort traf er auf ein Gesicht, welches er nie wieder vergessen sollte. Der Fischmensch Shalyan aus der Einheit der Marine-Admirälin Yumi stellte ihn und es kam zum Kampf … an die teuflische Bestie mit den Tentakeln verlor er seinen linken Arm, doch sein Leben konnte er bewahren.

Vom schmerzhaften Verlust seines Armes und zeitgleich dem ungeheuren Geschenk seines Vaters in ein beklemmendes Ungleichgewicht geworfen, folgte Nathan nach Jaya weiterhin seiner Kapitänin und großen Liebe Nora Habiki und gelangte so in den Himmal, nach Skypia - dem wahrscheinlich eindruckvollsten Ziel seiner bisherigen Reisen!
Es herrschte damals Krieg auf Skypia, denn der größenwahnsinnige Pirat Aaron al'Calhoun war mit seinem kriegerischen Harem in den Himmel eingefallen, um sich zum neuen Gott zu ernennen. In diesem Kampf schlug der einarmige Schwertkämpfer sich auf die Seite der Himmelsmenschen und kämpfte gegen die Kommandantin Kosoko, gegen die er letztendlich auch siegte - zum Dank erhielt er von den geretteten Himmelsmenschen eine Teufelsfrucht, die ein fremder Reisender vor langer Zeit in den Himmel gebracht und ihnen als Dank für ihre Gastfreundschaft dort gelassen hatte. Nate aß die Frucht nach einigem hin und her und erweckt so die erste große Veränderung, die der Aufenthalt auf Skypia in seinem Leben bewirken sollte: Er erhielt die Logia-Kräfte der Salz-Frucht!
Maßgeblich bedeutender jedoch war, wen er zu dieser Zeit in einer abgelegenen Gegend Skypias traf. Nathan stolperte mehr durch Zufall als geplant über Dahlia, eine volltrunkene, einsam lebende Frau, die sich von der Zivilisation entfernt und abseits aller Menschen in Skypia ein neues Heim gefunden hatte. Doch sie war viel mehr als das: Es stellte sich heraus, dass sie früher unter der Flagge seines Vaters gesegelt hatte. Und nicht nur das. Dahlia hatte seinen Vater geliebt, und er hatte sie geliebt ... und Nates Mutter damit betrogen. Der junge Schwertkämpfer erfuhr viele Geheimnisse an diesem Tag, der ihn völlig aus der Bahn warf und eines dieser Geheimnisse war, dass der alte Black im letzten Jahr vor seinem Tode Samurai gewesen war ...
All das zu akzeptieren, fiel Nate damals sehr schwer, doch Dahlia half ihm dabei, indem ihm das Grundwissen lieferte, das Logbuch seines Vaters zu übersetzen. Damit hatte sie ihm einen unschätzbaren Dienst erwiesen und einen Platz in seinem Herzen gesichter. Als guter Freund verließ Nate die Frau, die einst seinen Vater geliebt hatte, und kehrte zu Noras Schiff zurück, wo er mit der Übersetzung des Buches begann.
Doch die Erkenntnis, die ihm das übersetzte Logbuch lieferte, war erschreckend. Er hatte mit einer Art Biographie seines Vaters gerechnet, doch was er las, war etwas ganz anderes: Das Buch schilderte Blacks Suche nach einer antiken Waffe mit dem Namen Ultima Thule, die so mächtig sei, dass Black fürchtete, sie könne den falschen Leuten in die Hände geraten. Um ungestört den vermutlichen Fundort der Waffe - die kahle Insel Thule - absuchen zu können, nahm Black das Angebot der Regierung an, als Samurai tätig zu sein. So konnte er seine Basis auf Thule errichten und von der Regierung unbehelligt nach der geheimen Waffe suchen.
All die vielen neuen Informationen und Widerlegungen dessen, was er bis dato geglaubt hatte, machten Nathan zu dieser Zeit sehr nachdenklich und am Ende fasste er einen folgenschweren Entschluss.
Der Sinn seines Lebens konnte nicht nur aus den Reisen eines Piraten bestehen. Er musste die Verantwortung übernehmen, die sein Vater vor ihm getragen hatte und Ultima Thule suchen, um dadurch die Menschen zu schützen, die ihm lieb und teuer waren. Und damit war es soweit ...
Nathan verließ Noras Crew, die Dreamhunters, und reiste einige Monate lang alleine durch die Weltgeschichte. Er trainierte seine neu erlangten Teufelskräfte, sammelte Informationen und schmiedete Pläne, denn wenn er Ultima Thule finden wollte, mussten einige Grundvoraussetzungen geschaffen werden. Seine Pläne endeten schließlich in San Fardo, wo er in einer sternenklaren Nacht die Führungsriege des mächtigen Drogenkartells Ouroboros ausschaltete und sich die Köpfe der gesuchten Verbrecher holte.
Mit diesem Tribut segelte Nathan schließlich die Marinebasis G3 an, wo er auf den brutalen Agenten Izayoi traf, der ihn offensichtlich lieber zu Staub zermahlen hätte ... doch die Befehle seiner Vorgesetzten hielten den Agenten zurück. Nate verkündete, er wolle sich den Samurai der Meere anschließen und entrichtete seinen Tribut ... dann verließ er die Marinebasis und fühlte sich zum ersten Mal seit Monaten annähernd erleichtert.

Und tatsächlich wurde Nate nur eine Woche später von den führenden Kräften der Weltregierung in die Stellung eines der sieben Samurai erhoben ...



© Nao




Zuletzt von Nathan Blackson am 2013-07-20, 23:51 bearbeitet, insgesamt 20 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nathan Blackson
Samurai
Samurai



Piece Punkte: 22

Rollenspiel
Lebenskraft:
4191/6000  (4191/6000)
Ausdauer:
400/600  (400/600)
Verteidigung / AT Boost:
1/10  (1/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 08:44

Bislang wüsste ich eigentlich nichts, bei dem Rang anzugeben, aber das wird sich denke ich im Laufe des Spiels ergeben, oder? ;) Muss mich hier erstmal vernünftig einfinden...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spoiler:
 




Spoiler:
 

--------------------------------------------
Direkte Rede - Grün
Nach oben Nach unten
Rui
Supernovae
Supernovae



Piece Punkte: 1471

Rollenspiel
Lebenskraft:
6000/6000  (6000/6000)
Ausdauer:
600/600  (600/600)
Verteidigung / AT Boost:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 10:13

Nun bei Rang kommt ein 'Beruf' hin, den dein Charakter auf dem Schiff ausüben würde.
Zur Wahl stehen:
Koch, Navigator, Schwertkämpfer, Arzt, Vize Captain, Spion/Ausguck etc...
Spätestens, wenn du eine Crew hast, musst du das bitte nachtragen.
Sonst finde ich die BW ebenfalls in Ordnung.
Was mich wurmt ist dein Avatar. Ich weiß nicht, ob wir L nicht schon vergeben haben...Mir kam es so vor als hätte Barry den gehabt und dann jemand anderes, ich muss noch Mal gucken.
Außerdem brauche ich für deinen späteren Steckbrief ein größeres Bild. Mindestens 700 x 400 wäre schön.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Angriffe:
 



Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Nora
Piratenkaiserin
Piratenkaiserin



Piece Punkte: 1088

Rollenspiel
Lebenskraft:
9000/9000  (9000/9000)
Ausdauer:
1000/1000  (1000/1000)
Verteidigung / AT Boost:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 13:03

L hatte vorher Tai Darkon aber der hat es geändert.

Darf ich mir den guten für meine Crew reservieren? Ich finde den einfach spitze xD

Würde auch sagen die Bewerbung ist soweit angenommen nur bitte das Bild noch ändern, wie Rui es gesagt hat ~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Attacken~:
 
Nach oben Nach unten
Takeru
Revolutionär
Revolutionär


Piece Punkte: 559

Rollenspiel
Lebenskraft:
4500/4500  (4500/4500)
Ausdauer:
450/450  (450/450)
Verteidigung / AT Boost:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 17:34

also ist noch nicht lange her, da hatte den wie nora schon sagte tai darkon, aber der hat nun vincente valentine von ff als avatar.
sollte also soweit klar gehen und wenn du ihn anbaggern willst, nur zu nora xD
denke dann wenn das mit dem rang nachgetragen wird, können wir einfach nen angenommen geben, da iwie bisher jeder geschrieben hat die bewerbung ist in ordnung aber kein angenommen gegeben hat, also nun das erste
Angenommen

warte bitte noch auf ein zweites angenommen und dann kanns los gehen ;)
Nach oben Nach unten
Nora
Piratenkaiserin
Piratenkaiserin



Piece Punkte: 1088

Rollenspiel
Lebenskraft:
9000/9000  (9000/9000)
Ausdauer:
1000/1000  (1000/1000)
Verteidigung / AT Boost:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 17:40

Barry du Drecksau xDDDDDDD
Bin ich der Pornokaiser? Nein also lass den Mist xD

Bitte noch ein größeres Bild einfügen dann gibt es das Angenommen von mir >___<

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Attacken~:
 
Nach oben Nach unten
Nathan Blackson
Samurai
Samurai



Piece Punkte: 22

Rollenspiel
Lebenskraft:
4191/6000  (4191/6000)
Ausdauer:
400/600  (400/600)
Verteidigung / AT Boost:
1/10  (1/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 19:12

Ähm jaaa, also ich habe die Bewerbung nochmal editiert und den Rang, die Mannschaft und das Schiff geändert.

Das eine Bild habe ich auch geändert. Ist das dann soweit in Ordnung, oder habe ich das komplett falsch verstanden und L geht gar nicht?

LG

Gez.: Nate

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spoiler:
 




Spoiler:
 

--------------------------------------------
Direkte Rede - Grün
Nach oben Nach unten
Yumi
Admirälin
Admirälin


Piece Punkte: 543

Rollenspiel
Lebenskraft:
4837/6000  (4837/6000)
Ausdauer:
570/660  (570/660)
Verteidigung / AT Boost:
8/10  (8/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 19:20

Doch L geht und so weit Angenommen nur fehlt mir gerade der Name deiner zeiten Attacke o.O
Ist wichtig wegen Signaturcode bitte noch einen einfügen >___<
Nach oben Nach unten
Nathan Blackson
Samurai
Samurai



Piece Punkte: 22

Rollenspiel
Lebenskraft:
4191/6000  (4191/6000)
Ausdauer:
400/600  (400/600)
Verteidigung / AT Boost:
1/10  (1/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 19:30

Sorry, das ist irgendwie verschluckt worden. Habs nachgeholt.
Ich hoffe JETZT ist wirklich alles wie es sein sollte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spoiler:
 




Spoiler:
 

--------------------------------------------
Direkte Rede - Grün
Nach oben Nach unten
Yumi
Admirälin
Admirälin


Piece Punkte: 543

Rollenspiel
Lebenskraft:
4837/6000  (4837/6000)
Ausdauer:
570/660  (570/660)
Verteidigung / AT Boost:
8/10  (8/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 19:40

Dankeschön ~

Angenommen

Code:
[b]Offener Assassine//Schwerter
Angriff Klasse 1 = 3 x Würfeln x 10 Angriff - 10 Ausdauer

Todbringer//Schwert
Angriff Klasse 2 = 3 x Würfeln x 15 Angriff - 15 Ausdauer[/b]

Code bitte in Signatur einfügen und viel Spaß beim posten.
Nach oben Nach unten
Nathan Blackson
Samurai
Samurai



Piece Punkte: 22

Rollenspiel
Lebenskraft:
4191/6000  (4191/6000)
Ausdauer:
400/600  (400/600)
Verteidigung / AT Boost:
1/10  (1/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2011-04-26, 19:41

Danke für die Mühe :)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spoiler:
 




Spoiler:
 

--------------------------------------------
Direkte Rede - Grün
Nach oben Nach unten
Nathan Blackson
Samurai
Samurai



Piece Punkte: 22

Rollenspiel
Lebenskraft:
4191/6000  (4191/6000)
Ausdauer:
400/600  (400/600)
Verteidigung / AT Boost:
1/10  (1/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2012-09-09, 00:53

So,
ich möchte an dieser Stelle schonmal ein Drachenschwert bewerben, welches Nathan in Kürze im anstehenden Plot erhalten soll. Ich habe es noch nicht in die Bewerbung eingefügt, da es sich noch nicht in seinem Besitz befindet, möchte es aber gerne schon bewerben, damit der Platz nicht vergeben wird, bis es soweit ist (keine Sorge, ich möchte mir das Drachenschwert nicht Ewigkeiten im Voraus reservieren lassen :) er soll es möglichst bald bekommen). Wenn das Schwert Anklang finden sollte, werde ich es, sobald es im Plot erscheint, auch in die BW einfügen.



Name: Cthulhu
Rang: Drachenschwert
Bauart: Ein erfahrener Kenner des Schmiedehandwerks sieht der Klinge Cthulhu augenblicklich an, dass ein wahrer Meisterschmied sie über einen langen Zeitraum in harter und leidenschaftlicher Arbeit hergestellt haben muss. Angefangen bei dem etwa 25cm langen Griff, besteht das Heft aus härtester Steineiche, die mit mehreren Lagen hauchdünnem, rauen Stoff in blutroter Farbe umwickelt ist. Dieser soll im Kampf die schweißbenetzten Hände des Kämpfers trocknen und dadurch verhindern, dass ihm die Waffe aus der Hand rutscht. Der Knauf besteht aus einem einzigen schmucklosen Ring, an dem zwei rote Kordeln befestigt sind. Sie repräsentieren die Lebensfäden eines jeden Kontrahenten und einem uralten Brauch entsprechend soll jeder, von dieser Klinge getötete Mensch durch einen Knoten in den Kordeln geehrt werden.
Die Parierstange schließlich ist aus schlichtem und unverzierten Metall, wohl nur sporadisch an der Waffe angebracht, denn da sie weder aufwendig gespalten, mit Haken versehrt oder gebogen ist, taugt sie kaum zur Abwehr eines Schwertstreiches. Cthulhu ist nicht für diese Art der Verteidigung gedacht und das zeigt sich ganz deutlich in diesem Detail des Schwertes.
Die Klinge selbst ist dann mit einer stolzen Länge von 120cm (was einer Gesamtlänge von 145cm entspricht) schon zu lang für eine einfache Einhandwaffe. So soll Cthulhu als Anderthalbhänder geführt werden und nur ein intensives Training sowie eine genaue Kenntnis der Waffe ermöglichen einen ausgeglichenen Einhandkampf. Der gefährliche Stahl ist sehr genau und gerade geschmiedet worden und weist selbst bei sehr penibler Inspektion keine Unebenheiten, Beschädigungen oder Unreinheiten im Metall auf. Die Klinge ist nur wenige Finger breit und verjüngt sich zur Spitze hin nur wenig, was sich in einem Gewicht niederschlägt, welches sich vor allem für kräftig geführte Hiebe eignet. Eine schmale Hohlkehle zieht sich von der Parierstange ausgehend etwa über die Länge eines Unterarmes die Klinge entlang. Sie ist strahlend weiß gefärbt und innen mit einer hellroten Legierung versehen, die dem Namen Blutrinne eine neue Bedeutung verleiht.
Die Klinge selbst ist aus verschiedenen geschwärzten Stahlsorten in vollendeter Perfektion gefaltet worden und erlangte so seine perfekte Balance aus Elastizität, Schneidfähigkeit und Härte, die es zu einem wahren Drachenschwert macht. Selbst nach den unzähligen Kämpfen, in denen es zweifelsohne schon verwendet wurde, scheint kein einziger Makel die Waffe zu verunstalten.
Härtelinie: Glatt, nur angedeutet

Spoiler:
 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spoiler:
 




Spoiler:
 

--------------------------------------------
Direkte Rede - Grün
Nach oben Nach unten
Rui
Supernovae
Supernovae



Piece Punkte: 1471

Rollenspiel
Lebenskraft:
6000/6000  (6000/6000)
Ausdauer:
600/600  (600/600)
Verteidigung / AT Boost:
10/10  (10/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2012-09-09, 12:16

Habe nichts auszusetzen. Angenommen von mir.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Angriffe:
 



Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Edward Wright
Zivilist
Zivilist



Piece Punkte: 343

Rollenspiel
Lebenskraft:
2000/2000  (2000/2000)
Ausdauer:
200/200  (200/200)
Verteidigung / AT Boost:
7/10  (7/10)

BeitragThema: Re: Nathan Blackson   2012-09-10, 20:14

Jopp, auch meinerseits nichts zu beanstanden an der Waffe soweit ich das sehen kann. Insofern auch "Angenommen" die Zweite.

MfG Ed :)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Spoiler:
 




I want money...I want women...status...and power. I want everything this world's selling, and eternity's topping the list."
Nach oben Nach unten
 

Nathan Blackson

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Forenbefugnisse:Sie können in diesem Forum nicht antworten
Das One Piece RPG :: RPG Relevantes :: Piraten u. Revolutionäre-